»Als bliebe die Wurzel im Boden …« Autoren und Künstler im Gespräch über Herkunft und Heimat

Mit der Ver­an­stal­tungs­rei­he »Als blie­be die Wur­zel im Boden …« möch­ten die Länd­li­che Heim­volks­hoch­schu­le Thü­rin­gen e.V. in Klos­ter Donn­dorf, der Freun­des­kreis der Stadt- und Kur­bi­blio­thek Bad Fran­ken­hau­sen e.V. sowie die Lite­ra­ri­sche Gesell­schaft Thü­rin­gen e. V. von Som­mer 2020 bis Früh­jahr 2021 ein hoch­wer­ti­ges Lite­ra­­tur- und lite­ra­tur­be­zo­ge­nes Film­pro­gramm im Kyff­häu­ser­kreis anbie­ten. Ziel der Ver­an­stal­tun­gen ist es,…

Weiterlesen →

Die Gunst des Augenblicks mit Erik Lindner

Erik Lind­ner ist ein poe­ti­scher Fla­neur, der sei­ne Umwelt mit prä­zi­sem und humor­vol­lem Blick wahr­nimmt. Mit sei­ner Lesung beginnt die Rei­he »Die Gunst des Augen­blicks« ab und zu auch Autorin­nen und Autoren aus euro­päi­schen Nach­bar­län­dern zu prä­sen­tie­ren. Erik Lind­ner wird über sei­ne Poe­sie spre­chen und Aus­zü­ge aus sei­nen Büchern in nie­der­län­di­scher und deut­scher Spra­che lesen.…

Weiterlesen →

Marcel Beyer liest im Kultur: Haus Dacheröden

Die Deut­sche Aka­de­mie für Spra­che und Dich­tung schrieb in ihrer Begrün­dung für die Ver­lei­hung des Georg-Büch­­ner-Prei­­ses an Mar­cel Bey­er: »Er hat den Sound der Stra­ße im Ohr, er kennt die Test­ge­län­de der ästhe­ti­schen Avant­gar­den, er ist ver­traut mit der tücki­schen Magie der Medi­en. Sei­ne Tex­te sind kühn und zart, erkennt­nis­reich und unbe­stech­lich. So ist wäh­rend…

Weiterlesen →

4. Weimarer Poetryfilmpreis

2019 ver­ge­ben die Lite­ra­ri­sche Gesell­schaft Thü­rin­gen e. V. und das backup_festival der Bau­­haus-Uni­­ver­­­si­­tät Wei­mar zum vier­ten Mal den inter­na­tio­na­len Wei­ma­rer Poe­try­film­preis.  Am Sams­tag, den 1. Juni (Beginn: 18 Uhr) laden die Ver­an­stal­ter alle Lieb­ha­be­rIn­nen von Lyrik und Kurz­film zu einem POESIEFILMABEND ins Wei­ma­rer Kino Licht­haus. Die Ver­an­stal­tung wird mit einem Gast­auf­tritt der spa­ni­schen Autorin Celia…

Weiterlesen →

Poetryfilm Magazin : Ausgabe 04

Die neue Aus­ga­be des Poe­try­film Maga­zins wid­met sich künst­le­ri­schen Poe­sie­fil­men, die nicht in ers­ter Linie für die Kino­lein­wand pro­du­ziert wur­den, son­dern eher in einem Gale­rie­kon­text oder als Expe­ri­men­tal­fil­me gezeigt wer­den. Der Dank der Her­aus­ge­ber geht an alle Autorin­nen und Autoren, die an der Aus­ga­be mit­ge­wirkt haben: Nicho­las Ber­ti­ni, Dave Bon­ta, Moritz Gau­se, Jane Glen­nie, Ralph…

Weiterlesen →

Was hält ein Gedicht zusammen?

Seit 2012 ent­wi­ckelt sich die Thü­rin­ger Lese­rei­he für zeit­ge­nös­si­sche Dich­tung: »Die Gunst des Augen­blicks«. Grund genug zur Freu­de und Anlass zur Ver­ge­gen­wär­ti­gung des­sen, was in den ers­ten fünf Jah­ren in Erfurt, Gera, Gotha, Jena, Rudol­stadt und Wei­mar gele­sen und – im gemein­sa­men Gespräch – dis­ku­tiert wur­de. Unter der Leit­fra­ge »Was hält ein Gedicht zusam­men?« ver­eint…

Weiterlesen →

Theresia Prammer liest Pasolini

Als Film­re­gis­seur, Roman­cier und Kul­tur­kri­ti­ker ist Pier Pao­lo Paso­li­ni (1922–1975) vie­len bekannt, als Lyri­ker hin­ge­gen bleibt er zu ent­de­cken. Nur eine Aus­wahl sei­ner Gedich­te liegt in deut­scher Spra­che vor. Ein neu­er Band von The­re­sia Pram­mer will dies ändern. Seit vie­len Jah­ren beschäf­tigt sich die Öster­rei­che­rin mit Paso­li­nis lite­ra­ri­schem Werk. Pram­mer zählt zu den wich­tigs­ten Über­set­ze­rin­nen…

Weiterlesen →