Forschungsbeiträge

Aus­wahl

Fried­rich Breck­ling. In: Frü­he Neu­zeit in Deutsch­land 1620–1720. Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­ches Ver­fas­ser­le­xi­kon (VL 17). Hg. von Ste­fa­nie Arend, Bern­hard Jahn, Jörg Robert, Robert Sei­del, Johann Anselm Stei­ger, Ste­fan Tilg und Fried­rich Voll­hardt. Ber­lin: De Gru­y­ter 2019, Bd. 1, Sp. 800–819.

Sexu­al­ethi­scher Skep­ti­zis­mus um 1800. Fried­rich Carl For­bergs Edi­ti­on des Herm­aphro­di­tus von Anto­nio Bec­ca­del­li im Kon­text. In: Deut­sche Por­no­gra­phie in der Auf­klä­rung. Hg. von Dirk Sang­meis­ter und Mar­tin Mul­sow. Göt­tin­gen: Wall­stein 2018, S. 589–620.

Lauk­hard und die Radi­ka­l­auf­klä­rung. Eine Fall­stu­die über Grün­de, Moti­ve und Fak­to­ren ›auf­ge­klär­ter‹ Radi­ka­li­sie­rung. Appen­dix: A. Ver­zeich­nis von Stu­den­ten, die zwi­schen 1776 und 1779 von Gie­ßen nach Göt­tin­gen wech­sel­ten; B. Lauk­hards ›Win­ke zum pro und con­tra‹ einer Reform der deut­schen Reichs­ver­fas­sung. In: Fried­rich Chris­ti­an Lauk­hard (1757 – 1822). Schrift­stel­ler, Radi­ka­l­auf­klä­rer und gelehr­ter Sol­dat. Hg. von Gui­do Naschert. Pader­born: Schö­ningh 2017, S. 71–95.

Fried­rich Schle­gels Kant-Rezep­ti­on wäh­rend sei­ner Wie­ner Zeit. In: Umwe­ge. Annä­he­run­gen an Imma­nu­el Kant in Wien, in Öster­reich und in Ost­eu­ro­pa. Hg. von Vio­let­ta Wai­bel. Göt­tin­gen: Vien­na Uni­ver­si­ty Press/V&R uni­press 2015, S. 427–431.

Rein­hold und die Kant-Rezep­ti­on im Kla­gen­fur­ter Her­bert-Kreis. In: Umwe­ge, hg. von Vio­let­ta Wai­bel, S. 217–222.

Karl Leon­hard Rein­holds Wei­ma­rer Jah­re, 1784–1787. In: Umwe­ge, hg. von Vio­let­ta Wai­bel, S. 181–184.

Zur Ret­tung derer biß­her unter dem Nah­men des Vnkrauts unschul­dig ver­fol­ge­ten Kin­der Got­tes‹. Fried­rich Breck­lings Ret­tun­gen von ›Wahr­heits­zeu­gen‹ im Kon­text von Tole­ranz­dis­kurs und Ket­zer­ge­schich­te. In: Ver­tei­di­gung als Angriff. Apo­lo­gie und ›Vin­di­ca­tio‹ als Mög­lich­kei­ten der Posi­tio­nie­rung im gelehr­ten Dis­kurs (Frü­he Neu­zeit. Stu­di­en und Doku­men­te zur deut­schen Lite­ra­tur und Kul­tur im euro­päi­schen Kon­text, 197). Hg. von Micha­el Mult­ham­mer. Ber­lin, Bos­ton: De Gru­y­ter 2015, S. 95–120.

Mit mir machst Du, o Rom, kein Glück‹. Johann Bap­tist Schads Klos­ter­ro­ma­ne und ihre Reli­gi­ons­phi­lo­so­phie. Appen­dix: Copia der Ver­they­di­gungs­schrift des Doc­tors Schad gegen eine von Herrn Abt zu Banz bey Sere­nis­si­mo Wei­ma­ri­en­si wider ihn ange­brach­ten Kla­ge. In: Sub­ver­si­ve Lite­ra­tur. Erfur­ter Autoren und Ver­la­ge im Zeit­al­ter der Fran­zö­si­schen Revo­lu­ti­on (1780–1806). Hg. von Dirk Sang­meis­ter and Mar­tin Mul­sow. Göt­tin­gen: Wall­stein 2014, S. 395–434.

Netz­werk­bil­dung und Ide­enzir­ku­la­ti­on. Johann Ben­ja­min Erhards Rei­sen durch das Euro­pa der fran­zö­si­schen Revo­lu­ti­on [mit zwei Kar­ten]. In: Kri­mi­nel­le – Frei­den­ker – Alche­mis­ten. Räu­me des Unter­grunds in der Frü­hen Neu­zeit. Hg. von Mar­tin Mul­sow. Wien, Köln, Wei­mar: Böhlau 2014, S. 503–553.

Knorr von Rosen­roth als ›Wahr­heits­zeu­ge‹ Fried­rich Breck­lings. In: Mor­gen-Glantz. Zeit­schrift der Chris­ti­an Knorr von Rosen­roth-Gesell­schaft 23 (2013), S. 131–152.

The Pro­blem of Anti­no­my and its Prac­ti­cal Dimen­si­on in Ear­ly Roman­tic Dialec­tic. In: Dialec­tic and Para­dox. Con­fi­gu­ra­ti­ons of the Third in Moder­ni­ty. Hg. von Ian Coo­per and Ber­nard Malk­mus. Oxford u.a.: Lang 2013, S. 127–139.

Fich­tes Jena­er Ver­le­ger. Fried­rich Karl For­bergs Kom­pa­gnie mit Chris­ti­an Ernst Gab­ler und das schwie­ri­ge Geschäft mit der Revo­lu­ti­on. Appen­dix: Chris­ti­an Ernst Gab­ler: Ver­lags­ti­tel von Michae­lis 1793 bis Ostern 1796. In: Geheim­li­te­ra­tur und Geheim­buch­han­del in Euro­pa im 18. Jahr­hun­dert (Wol­fen­büt­te­ler Schrif­ten zur Geschich­te des Buch­we­sens, 26). Hg. von Chris­ti­ne Haug, Fran­zis­ka May­er und Win­fried Schrö­der. Wies­ba­den: Harr­as­so­witz 2011, S. 327–355.

Breck­ling als Netz­wer­ker des pro­tes­tan­ti­schen Non­kon­for­mis­mus [mit zwei Kar­ten]. In: Fried­rich Breck­ling (1629–1711). Pre­di­ger, ›Wahr­heits­zeu­ge‹ und Ver­mitt­ler des Pie­tis­mus im nie­der­län­di­schen Exil (Klei­ne Schrif­ten­rei­he der Francke­schen Stif­tun­gen, 11). Hg. von Bri­git­te Klos­ter­berg und Gui­do Naschert, bear­bei­tet von Mir­jam-Julia­ne Pohl. Hal­le: Ver­lag der Francke­schen Stif­tun­gen 2011, S. 3–17.

Wis­sens­ord­nun­gen und ihre Nar­ra­ti­vie­rung in Jean Jac­ques Bar­thé­le­mys Voya­ge du jeu­ne Ana­ch­ar­sis en Grè­ce. Anhang: Syn­op­se zur Rei­se des jun­gen Ana­ch­ar­sis durch Grie­chen­land. Nach der sie­ben­bän­di­gen Aus­ga­be Ber­lin: Lagar­de 1792–1793. In: His­to­ria lite­ra­ria. Zur Ord­nung des Wis­sens im 17. und 18. Jahr­hun­dert. Hg. von Frank Gru­nert und Fried­rich Voll­hardt. Ber­lin: Aka­de­mie 2007, S. 231–261.

Wider eine hal­bier­te Lyrik. Über­le­gun­gen zu den Desi­de­ra­ten und Mög­lich­kei­ten eines text­wis­sen­schaft­li­chen Umgangs mit Song­Poe­sie. In: Jahr­buch der unga­ri­schen Ger­ma­nis­tik 2006. Hg. von Dirk Hohn­strä­ter und András Masát. Buda­pest, Bonn 2007, S. 106–118.

Stra­te­gi­en des Ver­zichts. Eine Erin­ne­rung an die ide­en­ge­schicht­li­chen Stu­di­en Anne­lie­se Mai­ers (1905–1971). Manu­skript, 2006, 16 S.; ver­öf­fent­licht am 25.06.2017.

Pogrom und Tole­ranz. Die ›Stim­me der Ver­nunft‹ in Les­sings Nathan der Wei­se (IV/7). In: Estu­di­os Filológi­cos Ale­ma­nes (2005), S. 169–176.

Klas­sisch leben‹. Fried­rich Schle­gels Geschich­te der Poe­sie der Grie­chen und Römer (1798) im Kon­text von klas­si­scher Alter­tums­wis­sen­schaft und kri­ti­scher Phi­lo­so­phie­his­to­rie. In: Kunst und Wis­sen­schaft um 1800. Hg. von Tho­mas Lan­ge und Harald Neu­mey­er. Würz­burg: Königs­hau­sen & Neu­mann 2000, S. 179–198.

August Lud­wig Hül­sens ers­ter Bei­trag zur phi­lo­so­phi­schen Früh­ro­man­tik. In: Athe­nä­um. Jahr­buch für Roman­tik 8 (1998), S. 111–135.

Fried­rich Schle­gel über Wech­sel­er­weis und Iro­nie (Teil 2). Anhang: Fried­rich Schle­gels Schrif­ten und Stu­di­en der Jah­re 1796/97 (Aus­wahl). In: Athe­nä­um. Jahr­buch für Roman­tik 7 (1997), S. 9–34.

Fried­rich Schle­gel über Wech­sel­er­weis und Iro­nie (Teil 1). In: Athe­nä­um. Jahr­buch für Roman­tik 6 (1996), S. 47–90.


Ver­zeich­nis der Ver­öf­fent­li­chun­gen