Aktuelles Termine

Lesung mit Barbara Köhler in Erfurt

»Die Lyrik­erin arbeit­et an der Sprache, vor­sichtig, tas­tend, ener­gisch und selb­st­be­wußt. Manch­mal bringt sie Worte ins Schweben. Diese Dich­tung ist aufre­gend, vielschichtig, eigen­ständig, unerk­lär­lich.« (Bir­git Dahlke, neue deutsche lit­er­atur)

Bar­bara Köh­ler, geboren 1959 in Burgstädt, arbeit­ete nach dem Abitur in ver­schiede­nen Funk­tio­nen am The­ater in Karl-Marx-Stadt (Chem­nitz). 1985 bis 1988 studierte sie am Insti­tut für Lit­er­atur ›Johannes R. Bech­er‹ in Leipzig. Seit 1990 lebt sie als freie Autorin in Chem­nitz und über­siedelte 1994 nach Duis­burg. Sie ver­fasst nicht nur Texte für Kun­stzeitschriften und Kat­a­loge, son­dern arbeit­ete auch mit bilden­den Kün­st­lerIn­nen zusam­men. Neben Gedicht­en, Essays und Über­set­zun­gen (z. B. von Gertrude Stein), entwick­elt sie seit 1996 auch eigene Tex­tin­stal­la­tio­nen, Schrift­bilder, Audio-Arbeit­en und Mul­ti­ples, tem­poräre und ständi­ge Arbeit­en für den öffentlichen Raum und pri­vate Gärten.

Für ihr Werk wurde sie mehrfach aus­geze­ich­net, sie erhielt u. a. den Alice Salomon Poet­ik Preis (2017), den Peter-Huchel-Preis (2016). 2013 war sie Artist in Res­i­dence an der Cor­nell Uni­ver­si­ty, Itha­ca N. Y.


Zulet­zt erschienen : Istan­bul, Zuse­hends. Gedichte, Licht­bilder (2015); 36 Ansicht­en des Berges Gor­wetsch (2013); Neu­fund­land. Schriften, teils bes­timmt (2012).

Dien­stag, 16. Mai 2017, 18:30 Uhr
Kul­tur :Haus Dacherö­den 
Anger 37, 99084 Erfurt

Ein­tritt : 7 € / 5 €
Mod­er­a­tion : Gui­do Naschert